Binde zum Selbst Nähen – Anleitung

Was brauchst du?

– Baumwollstoff deiner Wahl

– Frotteestoff in rot bzw. dunkler Farbe

– Molton oder ähnlicher sehr saugfähiger Stoff

– Nähmaschine (geht natürlich auch per Hand)

– Schnittmuster (siehe unten)

– (Stoff-)Schere

– 1 kleiner Druckknopf

– Stifte

1. Schneide dir einmal die komplette Form der Binde und die beiden Flügel aus deinem Baumwollstoff zu. Die Vorlage ohne Flügel mit Nahtzugabe schneidest du aus Frotteestoff und die kleinste Vorlage ist für die innere saugfähige Schicht (z.B. Molton). Diese legst du erst einmal beiseite. 

2. Als erstes nähst du den Frotteestoff so mit den Flügeln zusammen, dass die Naht später nicht zu sehen ist (lege beides rechts auf rechts aufeinander und nähe mit einem Abstand von etwa 0,5cm am Rand aneinander – siehe Foto). 

Als nächstes legst du dieses wieder rechts auf rechts zusammen mit dem Baumwollstoff und nähst es fast komplett zu; lass ein Loch um die Hülle später auf links zu ziehen und die saugfähige Schicht einzuführen.

3. Schneide je nach Belieben und Dicke des saugfähigen Stoffes mind. 3x die kleinste Vorlage aus und nähe diese zusammen. Lege die Schichten danach in die Hülle und nähe noch einmal drum herum, damit die Binde beim Tragen und Waschen nicht verrutscht.

4. Nun muss das Loch, das du gelassen hast, zugenäht werden. Schlage dazu die Enden nach innen und nähe entweder mit der Hand oder mit der Nähmaschine die Enden zusammen.

5. Als letztes nähst du einen kleinen Druckknopf an die Enden der Flügel um die Binde beim Tragen zu fixieren.

6. Generelle Tipps zur Pflege und zum Waschen: Wenn die Binde getragen wurde, wasche sie am Besten sofort mit kaltem Wasser und einer leichten Seifenlauge aus um Flecken zu vermeiden. Danach kannst du sie problemlos bei 60 Grad in der Waschmaschine waschen. 

Kleiner Disclaimer: Ich bin keineswegs eine professionelle Schneiderin und es kann gut sein, dass sich auch Fehler und Unsauberkeiten eingeschlichen haben. Das ist allenfalls ein Zeichen dafür, dass auch Laien sich an diesem Projekt versuchen können, also ran an die Maschine!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.